SEITE: 257 --

Mobile Gasprüfungen für Camping nach G607

Von Siegfried Gall am 15.02.2019 23:50 Uhr


Weil der Einsatz von Gas immer ein gewisses Risiko mit sich bringt, müssen entsprechend ausgestattete Fahrzeuge in regelmäßigen Abständen der so genannten Gasprüfung unterzogen werden.
Hierbei handelt es sich um eine Prüfung, der eine sehr hohe Bedeutung zukommt und deshalb nicht außer Acht gelassen bzw. vernachlässig werden darf.
Als anerkannter Fachbetrieb darf ich und meine Mitarbeiterin die Prüfungen nach G 607 an Caravan (Wohnwagen) und Motorcaravan (Wohnmobil) durchführen, die Prüfbescheinigung, sowie die Prüfplakette vergeben.

Geprüft wird:  (Prüfungsdauer ca. 20 - 25 Minuten)
- Zündquellen im Flaschenlagerraum (verboten)
- Flaschenhalterung Flaschenlüftung
- Alter des Druckreglers Schlauchverbindung (max. 10 Jahre)
- der Druck und die Druckbeständigkeit der Leitungen
- Sichtprüfung der Leitungen
- Funktion des Druckreglers
- Funktion der Zündsicherung
- sind die vorgeschriebenen Warn- und Hinweisschilder vorhanden
- Abgasführung

Fehlt der Nachweis der fachgerechten und regelmässigen Prüfung wird im Falle von Unfällen eine grobe Fahrlässigkeit unterstellt, die u.a. auch den Versicherungsschutz kosten kann.
Bei Änderungen oder Neueinbauten in einer Gasanlage ist eine neue Gasprüfung sofort fällig.

Bei Sammelprüfungen ab 10 Gasprüfungen bei Händlern, Treffen oder auf Campingplätzen fallen keine Anfahrkosten an.